×

Sponsoring-Konzept der Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk erschließt neue Absatzmärkte

Das Sponsoring-Konzept der Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk erschließt neue Absatzmärkte auf lokaler und regionaler Ebene und führt Firmen, Kunden und Werbepartner als Sponsoren innovativ zusammen. Interessierte Firmen können sich dem Netzwerk in ihrer Stadt, Gemeinde oder Region kostenfrei anschließen. Die jeweiligen Netzwerk-Aktivitäten finden regional in sämtlichen Bundesländern statt, federführend ist die Regenbogen Netzwerk GmbH mit Sitz in Landau in der Pfalz unter Einbindung regionaler Unternehmen als Werbepartner. Teilnehmen an einem Netzwerk können Autohäuser und Tankstellen sowie Apotheken und Bäcker, Schulen und andere kommunale Einrichtungen. Ein eigenes Konzept inklusive Sponsoring wurde für Hüpfburgen entwickelt.

Gerade in der Autobranche haben es kleinere und mittlere Händler zunehmend schwer, sich gegen die große Konkurrenz durchzusetzen. Um die oft hart um ihr Überleben am Markt kämpfenden Unternehmen zu unterstützen, hat das Sponsoring-Konzept der Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk eine neuartige Werbestrategie erfolgreich an den Start gebracht. Autohändler und Tankstellen einer bestimmten Region erhalten nach Antrag kostenlos ein KFZ oder einen Kofferanhänger leihweise zur Verfügung gestellt. Finanziert wird dieses Konzept durch Firmen aus der Region als Sponsoren, die die Flächen auf Fahrzeug oder Anhänger als Werbemittel nutzen. Zudem erhalten die werbenden Firmen Gutscheine für die kostenlose Nutzung und können diese wiederum an ihre eigenen Kunden weitergeben. So entsteht im Schneeballsystem ein immer größeres Netzwerk von Neukunden. Zusätzlich dürfen die beteiligten Autohäuser und Tankstellen die mit Werbung versehenen Fahrzeuge und Anhänger untervermieten, um dadurch weitere Einnahmen zu erzielen. Werbung, Sponsoring sowie Neukundengewinnung auf regionaler Ebene gehen bei diesem Konzept Hand in Hand.

Ein weiteres Standbein von Regenbogen Kommunales Netzwerk ist die Bereitstellung von Hüpfburgen zum Beispiel für Kindergärten und Schulen, Firmen und kommunale Einrichtungen. Auch hier zahlen die Teilnehmer an dem Konzept keinen Cent an den Netzwerk-Organisator. Die Hüpfburg wird mit einer deutlich sichtbaren Sponsorentafel versehen, zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Werbe-Anhänger neben die Hüpfburg zu stellen. Die Kinder haben beim Hüpfen ihren Spaß, die Veranstalter müssen nichts für das Vergnügen bezahlen und die Sponsoren profitieren durch den Werbeeffekt. Zusätzlich erlaubt Regenbogen Kommunales Netzwerk den Nutzern, die Hüpfburg für Kinderfeste, Geburtstage etc. tageweise unterzuvermieten und somit weitere Einnahmen zu generieren.

Neu hinzugekommen in die Angebotspalette der Netzwerker im Zeichen des Regenbogens sind kostenlose Tüten für Apotheker und Bäcker, ebenfalls mit Sponsoren-Werbung versehen. Abgerundet werden die zeitgemäßen Service-Leistungen durch kostenlose Schautafeln für Schulen einschließlich Flyer-Boxen für kommerzielle Nachhilfe-Institute und andere schulnahe Unternehmen. Der Kreis der Teilnehmer, die die Firma aus Landau in werbewirksame regionale Netzwerke einbindet, wächst stetig.

Starte die Konversation..

Kommentar hinterlassen:

*