×

Selbstständig machen – wie ein Gewerbe angemeldet wird

Wie ein Gewerbe angemeldet wird

Eine große Zahl von Gründern und Selbstständigen sind im rechtlichen Sinn Gewerbetreibende. Deshalb brauchen sie einen Gewerbeschein, wenn sie ihre Tätigkeit ausüben wollen. Das Papier, bei dem es sich im engeren Sinne gar nicht um einen Schein handelt, bekommen sie im Rahmen einer Gewerbeanmeldung.

Wer kein Gewerbe ausübt

Mit dem Gewerbeschein wird bestätigt, dass der Selbstständige oder Gründer beim zuständigen Amt ein Gewerbe angemeldet hat. Verpflichtend ist das nicht für jeden. Angehörige Freier Berufe sind eine Ausnahme. Rein rechtlich betreiben sie nämlich kein Gewerbe. Für ihre freie und unternehmerische Tätigkeit ist ein solches Papier also nicht nötig. Alle, die in so genannten Katalogberufen tätig sind, zählen als Angehörige Freier Berufe. Das sind, um nur wenige Beispiele zu nennen, Rechtsanwälte und Steuerberater, Architekten, Künstler oder Journalisten. Wer noch alls zu den Freien Berufen gehört, darüber informiert das Portal http://www.gruendercheck.com/.

Was ein Gewerbe ausmacht

Eine gesetzliche Definition gibt es für den Begriff des Gewerbes nicht. Literatur und Rechtsprechung haben ihn im Laufe der Zeit geformt. Bestimmt wird demnach ein Gewerbe durch vier Kriterien. Selbstständigkeit bedeutet, dass jemand unabhängig tätig ist. Regelmäßigkeit heißt, er muss sein Gewerbe planmäßig, fortgesetzt und nachhaltig ausüben. Wichtig ist die Entgeltlichkeit. Das bedeutet, die Tätigkeit muss auf die Erzielung von Gewinn ausgerichtet ist. Nicht zuletzt muss es eine erlaubte Tätigkeit sein.

Die Anmeldung eines Gewerbes ist in Deutschland grundsätzlich erlaubt, denn es besteht Gewerbefreiheit. Das bedeutet nichts anderes, als dass jeder ohne besondere Erlaubnis ein Gewerbe anmelden darf. Für ausgewählte Branchen ist allerdings eine Erlaubnis Voraussetzung für die Anmeldung eines Gewerbes. Zeigt jemand ein überwachungsbedürftiges Gewerbe an, muss er beim Gewerbeamt nicht nur einen Gewerbezentralregister-Auszug, sondern auch ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Zu den Gewerben mit Überwachungsbedürfnis gehören Detekteien, Reisebüros und Partnervermittlungen.

Platz schaffen und Geld sparen – Lagerhallen als Alternative

Wer erfolgreich eine Firma führt und mit dieser Firma Waren an die Kunden bringt, der steht oft vor der Frage, wie sich die Waren am besten unterbringen lassen. Die Lagerung in den Geschäftsräumen ist spätestens dann nicht mehr möglich, wenn die Mengen deutlich zunehmen. Eine praktische Alternative, die durchaus bedacht werden kann, ist die Anmietung einer Lagerhalle. Die Lagerhalle bringt verschiedene Vorteile für ein Unternehmen mit sich.

weiterlesen →

Das Schweizer Beraterzentrum

Die Beraterzentrum AG, mit Sitz in der Schweiz, hat sich als Unternehmen für Finanzberatung und Vermögensverwaltung profiliert.

Das Schweizer Beraterzentrum ist ein unabhängiger Vermögensverwalter, der seinen Kunden verschiedenste Produkte und Anlageformen bietet. Die klassische Vermögensverwaltung nach vorher definiertem Risikoprofil wird ebenso angeboten wie das Aufzeigen von Möglichkeiten, Vermögen anzusparen. Auch steuerliche Aspekte der Vermögensverwaltung werden vom Beraterzentrum abgedeckt.

weiterlesen →

Die Müsliburg KiTas in Luzern

Die Müsliburg KiTas stellen mit insgesamt 69 Plätzen rund 10% des Betreuungsangebotes der Kindertagesstätten in Luzern.

Die Citybay KiTa Luzern befindet sich in der Bürgenstraße und bietet, unter Leitung von Michael Meyer, Plätze für 30 Kinder in zwei Gruppen. Das Team umfasst zwei Erzieherinnen, vier Auszubildende und fünf Praktikantinnen sowie einen Koch.

weiterlesen →

Sponsoring-Konzept der Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk erschließt neue Absatzmärkte

Das Sponsoring-Konzept der Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk erschließt neue Absatzmärkte auf lokaler und regionaler Ebene und führt Firmen, Kunden und Werbepartner als Sponsoren innovativ zusammen. Interessierte Firmen können sich dem Netzwerk in ihrer Stadt, Gemeinde oder Region kostenfrei anschließen. Die jeweiligen Netzwerk-Aktivitäten finden regional in sämtlichen Bundesländern statt, federführend ist die Regenbogen Netzwerk GmbH mit Sitz in Landau in der Pfalz unter Einbindung regionaler Unternehmen als Werbepartner. Teilnehmen an einem Netzwerk können Autohäuser und Tankstellen sowie Apotheken und Bäcker, Schulen und andere kommunale Einrichtungen. Ein eigenes Konzept inklusive Sponsoring wurde für Hüpfburgen entwickelt.

weiterlesen →